Infocenter

30.09.2017

Autarke Zutrittskontrolle ohne Netzwerkanbindung

PegaSys 3.1 E-Zylinder mit langer Batterielebensdauer

file
file

Leichter Einbau, einfache Wartung und eine extrem lange Batterielebensdauer zeichnen den neuen E-Zylinder PegaSys 3.1 von Normbau aus. Er ersetzt konventionelle Schließzylinder durch ein elektronisches Zutrittskontroll-System, das mit gängigen Kartenformaten arbeitet. Aufgrund der autarken Stromversorgung über zwei Knopfzellen-Batterien ist der Einbau ohne Verkabelung und Netzwerkanbindung möglich.

Elektronische Offline-Schließzylinder sind eine wirtschaftliche und sichere Lösung für die Installation von Zutrittskontrollsystemen in Bereichen, in denen bisher klassische Schließzylinder mit Schlüsseln im Einsatz waren. Verlorene Zutrittsmedien können sofort gesperrt werden, Zutrittsrechte lassen sich bei organisatorischen Veränderungen schnell und einfach anpassen. 

Lange Batteriewechsel-Zyklen
Bei der Nachrüstung elektronischer Zutrittssysteme bieten die neuen, batteriebetriebenen E-Zylinder der Produktserie PegaSys 3.1 von Normbau eine Reihe von Vorteilen. Die neu eingesetzten Lithium-Knopfzellenbatterien ermöglichen zusammen mit der neu entwickelten Elektronik eine bis zu vier Mal längere Batterielebensdauer im Vergleich zu bisherigen E-Schließzylindern. Entsprechend seltener werden Service-Einsätze zum Batteriewechsel benötigt. Bis zu 200.000 Buchungen sind nach Normbau-Dauertests mit einer Batterieladung der beiden kleinen Knopfzellen erreichbar. Das System warnt rechtzeitig bei schwacher Batterieladung. Der Austausch ist mit mechanischem Werkzeug durchführbar, so dass auf eine externe Notstromversorgung verzichtet werden konnte. 

Bewährtes Kartenformat NoC
Das System unterstützt das bewährte und weit verbreitete Kartenformat „Network-on-Card“ (NoC). Es ermöglicht die zentrale Rechtevergabe und –administration für dezentrale Zutrittskontrollsysteme ohne Netzwerkverbindung oder mit online vernetzten Lesern, an denen sich die Nutzer regelmäßig ihre aktualisierten Zutrittsrechte abholen. Zunächst ist PegaSys 3.1 für Mifare-Identifikationsmedien verfügbar. Zum Jahresende 2017 werden auch Legic-Zutrittsmedien erhältlich sein. 

Ersetzt ohne Anpassung gängige Europrofil-Schließzylinder
Da für den Einbau weder eine aufwändige Verkabelung noch eine Netzwerkeinbindung erforderlich ist, lassen sich PegaSys 3.1 E-Zylinder sehr gut dezentral, in abgelegenen Gebäudeteilen, einsetzen. Es sind in der Regel keine zusätzlichen Montagebohrungen erforderlich, die E-Zylinder passen in die Öffnungen der gängigen Europrofil-Schließzylinder nach DIN 18251. Sie entsprechen den Vorgaben der DIN 18252, der DIN EN 15684 sowie der EN 1303 und sind für den Einsatz in Brandschutztüren geeignet. 

Kontakt:

NORMBAU GmbH

77871 Renchen

Tel.:  +49 (0) 7843 704-0

www.normbau.de